Startseite » Reiseübersicht » Cuba mit dem E-Bike
Zur Cuba-Erlebnisreisen.de Startseite

Cuba mit dem E-Bike

- Lebendiges Havanna mit nostalgischer Oldtimertour
- Radtouren durch abwechslungsreiche und faszinierende Landschaften
- Kultur, Geschichte und Kontakt zur lokalen Bevölkerung
- Cienfuegos die "Perle des Südens" & Zuckermetropole Trinidad
- Entspannung an paradiesischen Stränden
- Reisedauer: 16 Tage
- Start: Havanna / Ziel: Cayo Santa Maria
- kleine Gruppen: Teilnehmerzahl: 4-10 Personen

inkl. Flug 3195.00

Reise Nr. 67468

Sie finden diese Reise und weitere unter folgenden Kategorien:

Diese Reise durch West- und Zentralcuba bietet Ihnen eine perfekte Mischung aus Naturerlebnissen und demEntdecken der Highlights. Sie erfahren viel über die Geschichte, Kultur und den aktuellen Wandel der paradiesischen Insel. Sie kommen durch die bedeutendsten Städte, die schönsten Landschaftsregionen und können an herrlichen Stränden entspannen.

Reiseverlauf:

       1. Tag: Anreise und Ankunft

       

  •   Flug nach Havanna. Begrüßung am Flughafen durch Ihre Reiseleitung und kurzer Transfer zur Unterkunft in Havanna.

    Unterkunft: Hotel Presidente

    2. Tag: Entdeckungstour Havanna & Oldtimerfahrt

  • Morgens entdecken wir bei einem historischen Altstadtspaziergang die Besonderheiten und den morbiden Charme der berühmt berüchtigten Stadt und einstigen Perle der Karibik. 

    Am Nachmittag findet eine nostalgische Stadtrundfahrt mit klassischen Oldtimern statt, die Sie u.a. am Revolutionsplatz “Plaza de la Revolución”, am Diplomaten- und Villenviertel Miramar, an der berühmten Universität von Havanna und über die bekannteste Uferpromenade Cubas, dem Malecon, u.v.m. vorbeiführt.

    Unterkunft: Hotel Presidente (inkl. HP)

     3. Tag: Havanna per Rad

  • Nach dem Frühstück wird unser "ciclo" erstmals gesattelt. Wir unternehmen eine Stadtrundfahrt und besuchen unterwegs u.a. das farbenfrohe Künstlerprojekt „Callejón de Hamel“ (Hamelgasse) der Bürger des gleichnamigen Stadtteils. Der Stadtteil Cayo Hueso nahe der Universität von Havanna ist bekannt für seine bröselnden Häuserfassaden,die noch nicht grundlegend saniert werden konnten. Doch in einem Viertel von Cayo Hueso wurde dem städtischen Verfall Einhalt geboten: Mit viel Fröhlichkeit, Kreativität und bunten Farben wurde der Stadtteil in einem Gemeinschaftsprojekt transformiert. Der Nachmittag steht Ihnen für eigene Erkundungen in Cubas faszinierender Hauptstadt zur freien Verfügung. Gerne geben wir Ihnen oder unsere lokalen Reiseleiter Tipps zu Ihrer Freizeitgestaltung.
     
    Radstrecke: 25 Km (meist flach)
    Unterkunft: Hotel Presidente (inkl. Frühstück)
     
    4. Tag: Radtour nach Vinales
  •  

    Wir verlassen Havanna mit dem Bus und fahren entlang der Nordküste in Richtung Viñales. Dann heißt es aufsatteln. Obwohl sich die kubanische Hauptstadt in unmittelbarer Nähe befindet ist die Provinz hier noch relativ unentdeckt vom Tourismus. Bekannte Sehenswürdigkeiten findet man hier weniger, dafür kann man hervorragend einen Teil des authentischen Cubas sehen und einen Einblick in das normale kubanische Leben erhalten. Auf Straßen mit wenig Verkehr, radeln wir durch kleine Ortschaften und Dörfer unserem heutigen Etappenziel, dem berühmten Tal von Viñales entgegen.

    Radstrecke: 60 Km (leicht hügeliges Gelände)
    Unterkunft: Privatunterkunft in Vinales (inkl. HP)

    5. Tag: Zu Besuch bei Tabakbauern & Höhle Santo Tomás
  •  In einzigartiger Kulisse wird im Valle des Vinales der beste Tabak der Welt angebaut. Wir machen einewunderschöneWanderung durch die landschaftlich sehr reizvolle Region von Viñales mit seinen berühmtenMogotes Felsen und Tabakfeldern soweit das Auge reicht. Je nach Jahreszeit können wir hier die Techniken der Bepflanzung, Ernte oder Trocknung des Tabaks aus nächster Nähe kennen lernen (die Felder werden von ca. Januar bis März bestellt).

    Nachmittags erkunden die Gegend mit dem Rad. Wie es einige Kilometer entfernt unter der Erde aussieht erfahren wir bei einer Führung durch den einzigartigen Höhlenkomplex der Cueva Santo Tomás.

    Radstrecke: 40 km (überwiegend flach)
    Unterkunft: Privatunterkunft Vinales (inkl. Frühstück und Mittagessen)

    6. Tag: Insel Cayo Jutias
  •  

    Wir radeln durch die malerische Landschaft zur paradiesischen Robinsoninsel Cayo Jutias, welche über einen Damm mit dem Festland verbunden ist. Wir genießen ein typisch kubanisches Mittagessen und haben Zeit uns am Strand, fernab der Touristenströme zu entspannen. Das türkisfarbene Meer lädt zum Baden ein. Für alle die es aktiver mögen werden verschiedene Wassersportmöglichkeiten angeboten

    Radstrecke: 65 Km (teils hügeliges Gelände)
    Unterkunft: Privatunterkunft Vinales (inkl. Frühstück und Mittagessen)

  • 7. Tag: Naturidylle Sierra de los Organos

    Wir biken entlang ausgedehnter Mahagoni- und Zedernwälder, bei einigen „knackigen“ Anstiegen kommen heute auch die „Kletterer“ voll auf ihre Kosten. Die landschaftlich äußerst reizvolle Sierra de los Órganos ist wohl für jeden Radlerfreund ein Hochgenuss. Wir radeln durch die grandiose Landschaft, vorbei an kleinen Dörfern und Fincas und auf nahezu unbefahrenen Straßen in Richtung der Sierra del Rosario. Am Nachmittag erreichen wir Soroa. Hier wohnen wir in kleinen Bungalows, die harmonisch in die tropische Umgebung eines kleinen Seitentals eingebettet sind.

    Radstrecke: ca. 70 km (hügeliges Gelände)
    Unterkunft: Villa Soroa (inkl. HP)
  • 8. Tag: Koloniale Perle Cienfuegos

    Nach ausgiebigen Radtouren der letzten Tage, genießen wir heute einen Ruhetag. Unweit unserer Unterkunft besichtigen den größten Orchideengartens des Landes, wo auf einem 35.000 qm großen Areal über 700 verschiedene Arten der wunderschönen Blüten gezüchtet werden. Im Anschluss erfolgt eine längere Fahrt mit dem Bus in Richtung Zentralcuba. Gegen Nachmittag kommen wir in Cienfuegos, der Perle des Südens an. Bei einer interessanten Stadtführung erfahren wir warum diese früher als Seeräubernest galt und heute eine wichtige Industrie und Hafenstadt ist. Unser heutiges Etappenziel Hanabannilla liegt versteckt in den grünen Bergen der Sierra del Escambray an einem idyllischen See.

    Unterkunft: Hotel Hanabanilla

  • 9. Tag: Wasserfälle des El Nicho

    Wir radeln wir durch die wunderschöne Mittelgebirgslandschaft zu einem großen Highlight der Insel: zu den wunderschönen Wasserfälle von „El Nicho“, welche eines der Naturspektakel Kubas darstellen. Mitten in der beeindruckenden Natur der Sierra del Escambray schlängelt sich der Rio Hanabanilla durch dichtes üppiges Grün bis er als Wasserfall "El Nicho" in einen smaragdgrünen Pool hinab stürzt. Ein Sprung ins klare kühle Nass ist hier unbedingt empfehlenswert und ein echtes Erlebnis! Weiter geht es teils per Rad und mit dem Bus zu unserem heutigen Etappenziel, die UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt Trinidad.

    Radstrecke: ca. 70 km (hügeliges Gelände) 
    Unterkunft: Privatunterkunft in Trinidad (inkl. Frühstück und Mittagessen)
  • 10. Tag: Weltkulturerbe Trinidad

    Trinidad gilt als eine der schönsten Städte Cubas. Wir unternehmen einen Besichtigungsbummel durch das koloniale, leicht verträumt wirkende Städtchen, bei dem wir unter anderem die Iglesia de la Santísima, diePlaza Mayor mit seinen prächtigen Herrenhäusern der Zuckerbarone und eines der interessanten Museen über die Stadtgeschichte kennen lernen werden. Am Nachmittag erkunden wir mit unseren Rädern die nähere Umgebung von Trinidad und genießen unterwegs eine kleine Auszeit am herrlichen Strand - der Playa Ancón.

    Radstrecke: 60 Km (meist flach)
    Unterkunft: Privatunterkunft in Trinidad (inkl. Frühstück)
  • 11. Tag: Zuckermühlental & Sancti Spiritus

    Auf unserer heutigen Radetappe biken wir zum berühmten Tal der Zuckermühlen, eine besonders fruchtbare Region, die sich hervorragend zur Zuckerproduktion eignete. Vom Aussichtspunkt Mirador de San Luis genießen wir einen einen Panoramablick über das Valle de los Ingenios und besichtigen den ehemaligenSklaventurm Torre Iznaga. Weitefahrt mit dem Rad nach Sancti Spiritus. Ihre Mittagspause verbringen wir später in Sancti Spíritus, wo wir die historische Altstadt mit der bekannten Brücke Puente del Yayabobesichtigen. Weiterfahrt mit dem Bus nach Santa Clara.

    Radstrecke: 70 Km (zum Teil sehr hügelig)
    Unterkunft: Hotel Los Caneyes (inkl. HP)
  • 12. Tag: Revolutionsgeschichte in Santa Clara

     

    In der geschichtsträchtigen Stadt Santa Clara besichtigen wir den „Che Guevara“ Platz und den „Tren Blindado“ (Gepanzerter Zug), von dort geht es weiter zum Parque Vidal. Wir erfahren viel Interessantes über die Geschichte Kubas und über die kubanische Revolution und ihre Helden. Dann heißt es wieder kräftig in die Pedale treten. Wir rollen unserem heutigen Etappenziel der Insel Cayo Las Brujas beflügelt entgegen.

    Radstrecke: 60 Km (überwiegend flach)
    Unterkunft: Hotel Dhawa (inkl. HP)

  • 13. Tag: Erholung am Strand

     

    Inmitten eines Naturparadieses mit weißen Sandsträndentürkisfarbenem Meer, dichten Mangrovenwäldern und einer bunten, intakten Unterwasserwelt verbringen wir zwei entspannte Tage und können die vielen Eindrücke der Radreise nochmals Revue passieren lassen. Der unberührte Strand der Insel Cayo Las Brujaslädt zum Schwimmen und zu ausgedehnten Strandspaziergängen ein.

    Unterkunft: Hotel Dhawa (inkl. HP)

  • 14. Tag: Erholung am Strand

     

    Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Das Hotel bietet ein vielseitiges Sport-und Erholungsprogramm. Wie wäre es mit einer Katamaranfahrt?

    Unterkunft: Hotel Dhawa (inkl. VP)

  • 15. Tag: Adios Cuba

     

    Am Vormittag haben Sie noch Zeit am Strand zu verweilen. Gegen Mittag erfolgt der Transfer zum Flughafen nach Havanna mit anschließendem Rückflug.

    Unterkunft: Hotel Dhawa (inkl. Frühstück)

  • 16. Tag: Ankunft in der Heimat

     

    Enthaltene Leistungen:

      • Flug mit Iberia ab/bis Frankfurt, Düsseldorf oder München
        Aufpreis für Flüge ab/bis Wien: 100 € pro Person, ab/bis Zürich: 200 € pro Person
      • 14 Übernachtungen, davon 9 x Mittelklassehotel und 5 x Privatpension inklusive täglichem Frühstück sowie
      • 7 Tage Halbpension, 2 Tage Vollpension, 3 Tage all-inklusive
      • E-Bike Nutzung vom 3.-12. Tag
      • Klimatisierter Begleitbus
      • Deutschsprachige, qualifizierte Reiseleitung
      • Eintrittsgelder des Besichtigungsprogramms
      • Einreisekarte für Cuba
      • Squeezi Tagesrucksack von Tatonka
      • Kuba-Reiseführer

    Nicht enthaltene Leistungen:

    • Persönliche Ausgaben
    • Trinkgelder
    • Reiseversicherung

     

    Allgemeine Hinweise:

    Tagesetappen von 30- 70 Km pro Tag mit E-Bikes auf fast durchgängig asphaltierten Straßen.
    Begleitbus: Umstieg auf Begleitfahrzeug jederzeit möglich.
    Räder: Staiger Sinus Tria 9 (Bosch 500 WH)

Termine

[New Date]

20.01.2018Samstag, 20. Januar 2018 - Sonntag, 4. Februar 2018
div. Termine

 

17.02.2018Samstag, 17. Februar 2018 - Sonntag, 4. März 2018
div. Termine

 

14.04.2018Samstag, 14. April 2018 - Sonntag, 29. April 2018
div. Termine

 

Kontakt

Reisebüro Rieckmeyer
Aegidiistr. 18
48143 Münster

Telefon: +49 251 4840780
Telefax: +49 251 4840785
E-Mail: info@cuba-erlebnisreisen.de